Eure Texte

Was passiert in deinem Land während der Corona-Krise?

Corona in Chile

In Chile sind 11.812 Menschen mit dem Coronavirus infiziert und 168 Menschen sind gestorben. Die Schulen sind geschlossen, die Leute in Chile wissen noch nicht, wie es sein wird und wann die Schulen wieder öffnen können, weil die Ansteckungen zu schnell zunehmen. Die Schüler können wieder im Mai oder Juni zur Schule gehen, wenn alles wieder in Ordnung ist. Alle Schülern in Chile müssen zu Hause lernen, Aufgaben machen und Videokonferenzen mit der Klasse haben, wie in Deutschland. Meinen Freunden in Chile geht es sind fast ganz gleich wie hier in Deutschland.

In Chile kann man rausgehen, aber man muss zwei Meter Abstand von den Menschen halten. Die Leute müssen auch einen Mundschutz tragen, wenn sie rausgehen wollen. Dann wird es verboten nicht einem Mundschutz im Laden zu tragen.

Isidora, IVK 7/8

 

Das Coronavirus in Afghanistan

Das Corona-Virus schwächt Tag für Tag Menschen und die Weltwirtschaft. In Afghanistan ist auch das Corona-Virus angekommen. 1226 Menschen wurden in Afghanistan mit dem Corona-Virus infiziert. Aber man darf immer raus gehen. Allerdings muss man immer vorsichtig sein. In Afghanistan sind auch die Schulen geschlossen. Es ist unklar, wann die Schulen wieder öffnen werden. Und zwei Ärzte sind in Afghanistan gestorben. In Afghanistan gibt es keine Ausgangssperre. Alle Menschen dürfen jederzeit überall hingehen. Die Geschäfte sind alle geöffnet und auch die Menschen dürfen sich zu Hause und draußen treffen, wenn sie nicht zu einem Haushalt gehören.

Nach Angaben der Hilfsorganisation Save the Children sind in Afghanistan allein sieben Millionen Kinder in Folge der Corona-Pandemie von Hunger bedroht. Die größte Bedrohung ist nicht das Virus selbst, sondern der Hunger, der durch die Ausgangsbeschränkungen und den Zusammenbruch der Versorgungsketten entsteht, sagt der Landesdirektor der Organisation in Afghanistan. Insbesondere in ländlichen Gebieten bestehe die Gefahr einer Hungersnot.

Yusuf, IVK 7/8

 

Mein Tag in Hamburg während der Quarantäne

In Deutschland gibt es seit vier Monaten den Coronavirus. Am Tage wasche ich mir mindestens 25 Mal meine Hände.

Früher stand ich um 6:30 Uhr auf, weil ich zur Schule gehen musste. Aber jetzt stehe ich um 10:30 Uhr auf, manchmal auch schon um 9 Uhr, wenn ich die Hausaufgaben bekomme.

Ich gehe manchmal mit meiner Schwester oder mit meiner Familie spazieren. Zu Hause spiele ich mit meinem kleinen Bruder. Jeden Tag mache ich 3-4 Stunden meine Hausaufgaben. Wenn ich Zeit habe, dann helfe ich meiner Schwester bei ihren Hausaufgaben. Ich gehe um 23:40 Uhr ins Bett. Am Freitag beginnen wir mit dem Sport über Jitsi. Unser Lehrer ruft uns morgens um 9 Uhr an. Ich freue mich darauf, morgens eine Stune Sport zu machen.

Ich würde meine Hausaufgaben gern auf einem Computer oder Laptop machen, aber ich habe keinen Laptop und keinen Computer, deswegen mache ich sie auf meinem Handy und das ist ein bisschen schwierig.

Wir gehen nicht so oft wie früher nach draußen, weil fast alle Geschäfte wegen des Coronavirus geschlossen sind. Mir ist oft langweilig bei den Hausaufgaben, weil ich oft Hilfe brauche. Ich vermisse meine Schule sehr.

Asra, IVK 7/8

 

In Lettland

In Lettland leben 1.906.800 Menschen. In Lettland gibt es 761 Menschen, die das Coronavirus haben. Leute dürfen nicht nach draußen gehen und sie müssen eine Maske tragen. Menschen dürfen nicht in andere Länder gehen. Viele Menschen arbeiten wegen des Coronavirus nicht, auch mein Vater arbeitet jetzt nicht. Viele Menschen haben kein Geld wegen dem Coronavirus. Es gibt keine Leute auf den Straßen.

in Lettland ist Quarantäne bis 12. Mai. Die Menschen müssen auf die persönliche Hygiene achten.

Niemand in meiner Familie ist krank und das ist sehr gut!

Artjoms, IVK 7/8

 

Im Iran

Der Iran hat 85 Millionen Menschen. Seit die Anzahl der Corona-Infizierten gestiegen ist, sind viele Leute krank. Iran ist das Land, das die drittmeisten Tödesfälle durch den Corona-Virus hat. Im Iran gibt es keine Ausgangssperre. Man darf nach draußen gehen, aber man muss 2 Meter Abstand halten. Viele Leute, die Corona hatten, wurden gesund und langsam werden die Geschäfte wieder geöffnet. Viele Krankenschwestern im Krankenhaus müssen rund um die Uhr arbeiten und das Risiko ist, dass sie das Virus bekommen. 1685 Menschen sind wegen dem Corona-Virus gestorben und mehr als 21.000 Menschen sind infiziert.

Zur Ausgangsperre im Iran

Im Iran darf man nicht in eine andere Stadt fahren, aber wenn eine Person aus einer Stadt stammt und dort lebt, darf er/sie diese Stadt betreten aber alle anderen nicht. Wenn die Polizei das Nummernschild von deren Autos sieht, finden sie heraus, ob diese Person in dieser Stadt lebt. Wenn das Nummernschild nicht passt, bekommt man zum zweiten Mal eine Strafe.

Amir IVK 7/8

 

Das Virus in Russland

Ich komme aus Russland. Insgesamt leben 144,5 Millionen Menschen in Russland. Jetzt ist es sehr streng. Wenn jemand nach draußen geht, erhält er eine Geldstrafe. Rausgehen darf nur, wer eine Genehmigung hat. In Russland sind derzeit 62 773 mit dem Coronavirus infiziert. Etwa 555 Menschen starben an Coronavirus und 4.891 Menschen erholten sich. Im Land werden jeden Tag Virusproben entnommen. In Russland wurden mehr als 2 Millionen Tests auf Coronavirus durchgeführt. Schulen, Universitäten, Kindergärten und andere Einrichtungen sind auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Schüler lernen in der Schule zu Hause. Sie müssen jeden Tag Hausaufgaben an ihre Lehrer senden und eine neue von ihm erhalten. Die ganzen Geschäfte sind auch geschlossen, zum Beispiel: Bekleidungsgeschäfte, Buchhandlungen …  Alles außer Lebensmittelgeschäfte, Apotheken, Krankenhäuser ist geschlossen.

Die Menschen arbeiten online von einem Telefon oder Computer aus. Hauptsache, sie müssen sehen und werden gesehen, dass sie arbeiten. Personen mit einer Genehmigung können Personen von ihrem Arbeitsplatz aus kontaktieren. Der Präsident arbeitet auch online mit seinen Assistenten.

Jeder ist verpflichtet, auf der Straße und in den öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske zu tragen. In Russland haben sie ein Gebäude geschaffen, in dem alles und jeder nachverfolgt werden kann. Wenn einer der Menschen gegen die Quarantäne verstößt, wird er sie sehen und eine Geldstrafe schreiben. Dann müssen die Menschen sie bezahlen und nach Hause zurückkehren. In Lebensmittelgeschäften kontrollieren Sie den Preis und die Menge der Produkte. Wenn etwas schief geht, wird es geschlossen. Neben Lebensmittelgeschäften kontrollieren Apotheken die Anzahl und den Preis. Im Moment hat Russland ein Antivirenprogramm gefunden, das jedoch noch nicht getestet wurde. Ärzte suchen nach einer Person, die überprüfen möchte, ob sie erfolgreich war oder nicht. Bald sagte der russische Präsident, dass die Quarantäne aufgehoben wird, aber niemand weiß, ob sie enden wird oder der Virus sich mehr zu verbreitet.

 

 

 

Arina, IVK 7/8

 

Verschlagwortet mit ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s