Artikel

Warum Umweltschutz wichtig ist

Was ist eigentlich Umweltschutz?  Umweltschutz ist, dass man die Erde schütz. Und zwar vor Tierquälerei, Schmutz, Plastik und Umweltverschmutzung.

Tiere gehören zu dieser Welt. Deswegen sollte man, wenn man im Wald ist, sehr leise sein, sonst erschrecken sich die Tiere nur. Bienen sind sehr wichtig! Wenn euch mal eine Biene anschnuppert, tötet sie nicht. Wartet bis sie merkt, dass ihr keine Blume seid. Wenn alle Bienen sterben, dann würden wir Menschen innerhalb von vier Jahren ebenfalls aussterben. Bienen verteilen nämlich Pollen, nachdem sie sie gesammelt haben. Dadurch entstehen neue Blumen. Man sollte auch keine Tiere quälen, denn sie haben auch Gefühle, und Bäume ebenfalls. Wenn ihr irgendwo mal ein verletztes Tier sieht, helft ihm statt da rumzustehen und nur zuzusehen, wie das arme Tier da leiden muss.

Plastik: Was ist Plastik? Plastik ist ein Kunststoff, was sehr ungesund für die Natur ist. Viele Menschen benutzen im Alltag sehr viel Plastik. Am Tag werden auf dieser ganzen Welt über 10.000 Tonnen Plastik entsorgt. Im Meer landen ebenfalls über 10.000 Tonnen Plastik, dadurch sterben ganz viele Fische. Aber wenn die Fische Plastik essen, kann es auch uns schaden. Denn wenn wir diese Fische fangen (die das Plastik gegessen haben) und sie essen, dann bekommen wir ganz wahrscheinlich auch etwas vom Plastik in den Magen, es könnte auch sehr schädlich für uns sein.

Pflanzen sind auch Lebewesen. Sie können sich zwar nicht bewegen oder hören oder sogar sehen, aber sie sind lebendig. Aus Bäumen wird Papier, Pappe, Klopapier, Möbel, Schulhefte, Arbeitsblätter und alles andere, was mit Papier oder Holz zu tun hat, gemacht. Bäume geben uns auch Sauerstoff, ohne Sauerstoff würden wir niemals überleben.

Was Bedeutet eigentlich Recyceln? Recyceln ist auch etwas, was zum Umweltschutz gehört. In Deutschland und weiteren Ländern wird der Müll getrennt. Und was wird Recycelt? Zum Beispiel Papier, Batterien, Plastik, Sperrmüll, Biomüll, Restmüll, Kleidung und Schuhe, Braun- und Weißglas, Mehr- und Einwegpfandflaschen und vieles mehr. Aber Recyceln heißt nicht direkt, dass aus einem Joghurtbecher wieder ein Joghurtbecher wird, sondern es wird zu etwas Anderem verarbeitet.

Heutzutage benutzen die Menschen sehr viele Hightech-Gegenstände. Früher gab es fast gar keine Technik oder sogar Handys, was inzwischen sogar ältere Menschen benutzen. Früher gab es Tastenhandys, die gibt es immer noch. Manchmal sammeln ein paar freiwillige Menschen Müll.

Umweltschutz beginnt schon bei kleinen Sachen im Alltag. Fahrt zum Beispiel mit dem Fahrrad statt mit dem Auto, benutzt wiederverwendbare Beutel statt Plastiktüten. Es gibt viel, was wir alle für die Umwelt tun können und wir können sofort damit beginnen.

 

von Birsel