Artikel

Heisenberg meets Konzert

Wieder fand ein Konzert in unserer Schule statt, diesmal trat der weltberühmte Pianist Haiou Zhang auf und es fand unter großem Interesse und Beifall der teilnehmenden Klassen statt. Doch wie kam es dazu, dass das Heisenberg-Gymnasium den berühmten Musiker beherbergen konnte?

Das Konzert wurde im Rahmen des 175-Jährigen Jubiläums der Sparkasse Harburg-Buxtehude organisiert. Die Sparkasse engagierte Haiou Zhang, der gebürtig aus China kommt, für mehrere Konzerte. Hierzu wurde neben der Halepahgen-Schule Buxtehude, dem Gymnasium am Kattenberge und der IGS Winsen-Roydorf auch unsere Schule auserwählt und gefragt, ob unsere Schule Lust hätte, ein Konzert von dem bekannten Pianisten bei sich zu organisieren. Die Schulleitung stimmte sofort zu, und um die Organisation kümmerte sich ab dann die Konzert-AG.

Haiou war während seines Auftrittes nicht alleine, begleitet wurde er von Michael Neuhaus mit seinem Kontrabass, dem Violinisten Benjamin Spillner, Pirkko Langer, die das Violoncello spielt, und Annette Hartmann mit der Viola. Die Schüler hörten, wie das Team unter Anderem das „Forellenquintett“ von Franz Schubert und Beethovens „Für Elise“ spielten . Im Anschluss fand ein Publikumsgespräch statt, wo von den interessierten Schülern vielfältige Fragen an die Musiker gestellt wurden, wie: „ Wie teuer sind die Instrumente?“, oder auch „Wie lange üben sie pro Tag?“

Die Lerngruppen, welche zuvor für das Konzert auserwählten worden sind, fanden es sehr spannend, und quittierten den Auftritt mit großem Beifall. Man konnte Stimmen hören wie : „Ich fand es sehr gut. Sie haben toll gespielt.“ Insgesamt war es ein sehr gelungenes Konzert, mit tollen musikalischen Stücken, und wir hoffen, dass auch in Zukunft weitere Konzerte am HGH stattfinden werden.

von Dominik