Artikel

Schulkonzert am HGH

Am 17.5 war es soweit: Nina Behrends, einer der Top-Nachwuchscellistin in Deutschland, spielte in unserer Pausenhalle unter Klavierbegleitung ihres Freundes Michael Cohen-Weissert Stücke von weltbekannten Komponisten wie Schubert. Doch wie kam es dazu, dass das HGH eine der besten klassischen Musikerin Deutschlands beherbergen konnte?

Unsere Schule wurde ausgewählt als eine der 12 Hamburger Schulen, an dem Projekt TONALi mitzumachen. TONALi hat sich als Ziel gesetzt, klassische Musik unter Jugendlichen beliebter zu machen. Um das zu erreichen, finden insgesamt drei Konzerte statt: Das Schulkonzert mit unserer Nachwuchscellistin, ein Konzert in der Elbphilharmonie am 30.06. und ein Kiezfestival im November.

Doch das Schulkonzert wäre nicht möglich gewesen ohne die TONALi-AG unter der Leitung von Herrn Haupt. 29 Schüler aus unserer Schule, aus der 9. bis zur 11.Klasse, die sich um die gesamte Organisation des Schulkonzerts gekümmert haben, vom Aufbau der Bühne bis zum Anweisen der Plätze.

Das erste Konzert begann um 10:00 Uhr in der Pausenhalle. Die S2- und Zehntklässler wurden von Schülern der AG auf ihre Plätze begleitet und nach einer kurzen Anmoderation durch die Moderatorin Anne Xu begann der Auftritt der jungen Cellistin Nina Behrends. Sie stellte kurz sich und das Stück vor und begann mit einer Sonate für Arpeggione und Piano von Schubert.

Der ganze Raum war still und alle genossen das Spiel der 21-Jährigen und ihrem Freund. Zum Ende des ersten Stückes gab es riesigen Beifall und weiter ging es mit einer Cellosonate von Ligeti für Cello Solo. Wieder erzählte die Musikerin zunächst etwas über Komponist und Stück, bevor sie den Bogen erneut auflegte.

Das zweite Stück war weitaus eindringlicher als das erste und die schnellen Ton- und Charakterwechsel überraschten alle anwesenden Schüler gleichermaßen. Auch danach gab es riesigen Applaus für die Cellistin.

Auf das Konzert folgte eine Frage- und Antwortrunde an die Musikerin. Es gab viele sehr spannende Fragen zu ihr als Person und zu ihrem Instrument. Nach der Fragerunde gab es noch ein Quiz, bei dem man signierte TONALi-Plakate gewinnen konnte und auf dem Weg nach draußen konnte man mit etwas Glück auch ein Autogramm der Nachwuchscellistin ergattern.

Die weiteren Konzerte um 10:45 Uhr, 12:00 Uhr und 12:45 Uhr verliefen ebenso zeitgemäß und nach Plan wie das erste. Viele der Schüler waren begeistert und wir freuen uns schon auf das Konzert in der Elbphilharmonie am 30.06. und das Kiezfestival in Harburg.

Von Klara und Dominik