Interviews

Frau Rosenkranz-Hammoudi

Hallo Liebe Schüler und Lehrer des Heisenberg-
Gymnasiums. Wir sind hier mit Frau Rosenkranz-
Hammoudi die neu an dieser Schule ist.
Schüler (S) „Hallo Frau Rosenkranz, wie geht’s ihnen
heute?“
Frau Rosenkranz (RK): „Sehr gut, danke“.
S: „Welche Fächer unterrichten sie denn an dieser
Schule?“
RK: „Ich unterrichte eigentlich Spanisch und
Französisch, im Moment aber nur Spanisch.“
S: „Ohh sehr gut! Und wie alt sind Sie wenn ich fragen
dürfte?“
RK: „Ich bin 33 Jahre.“
S: „Und haben sie schon Kinder?“
RK: „Ja, eine Tochter. Vier Jahre ist sie.“
S: „Vier Jahre! Was ist denn ihre Lieblingsblume?“
RK: „Ach die Rose vielleicht.“
S: „Und ihr Lieblingsferienziel?“
RK: „Die Türkei.“
S: „Und ihre Lieblingsserie?“
RK: „Ich schau keine Serien.“
S: „Was war so ihre peinlichste Situation bisher?“
RK: „Sehr spannende Frage, als einmal ich Hospitiert
worden bin und dann habe ich mit einem „Edding“ ans
Smartbord geschrieben, das war peinlich.“
S: „Und ihr Glücklichster Moment?“
RK: „In der Schule oder…?“
S: „Generell im Leben.“
RK: „Als meine Tochter geboren wurde und als ich
geheiratet habe.“
S: „Ohh, schön. Was sind denn ihre Hobbys?“
RK: „Im Moment habe ich nicht so viel Zeit für Hobbys.
Also früher habe ich Geige gespielt, eigentlich mach ich
gar nicht viel im Moment, mit meiner Tochter irgendwas
machen. Direkt andere Hobbys habe ich nicht.“
S: „Was würden sie tun, wenn sie 1 Millionen Euro beim
Lotto gewinnen würden?“
RK: „Ein Haus bauen.“
S: „Haben sie noch weitere Wünsche für die Zukunft?“
RK: „Das ich mich gut hier im Heisenberg Gymnasium
einfinde, und das alles gut klappt und mit den Schülern
usw.“
S: „Dankeschön für das Interview mit ihnen!“
Von Emely, Merve, Melina und Greta